Reisende, die mit Condor nach Martinique fliegen, sollten sicherheitshalber den Reisepass mitnehmen.
Zwar genügt in Martinique als Übersee-Département von Frankreich der Personalausweis für die Einreise, jedoch könnte es beim Rückflug mit Stopp auf Tobago damit aber Probleme geben.
Laut Auswärtigem Amt kann es bei einer Zwischenlandung auf einer anderen Karibikinsel, die nicht zu Frankreich gehört, zu Ausweiskontrollen kommen. In diesem Fall werde ein Reisepass benötigt, der mindestens noch sechs Monate gültig ist, so die Behörde. Condor fliegt Martinique seit 6. November jeweils sonntags ab Frankfurt an.

Mehr Infos hier →

Quelle: MorningNews