Die Türkei verzichtet in diesem Jahr und auch zukünftig auf die Umstellung von Sommer- auf Winterzeit. Dies ist insbesondere für Flugreisende wichtig. Denn ab dem 30. Oktober, wenn in Mitteleuropa die Uhren um eine Stunde zurückgestellt werden, beträgt der Zeitunterschied nach Deutschland dann zwei Stunden statt bisher eine. Wer sich bei den Flugzeiten unsicher ist, sollte im Zweifelsfall seine Airline oder seinen Reiseveranstalter kontaktieren.

Für russische Urlauber ist die neue Zeit hingegen praktisch, die Türkei befindet sich künftig das ganze Jahr über in der gleichen Zeitzone wie Moskau.

Auch der türkische Norden Zyperns bleibt bei der Sommerzeit, während der Rest der Insel auf Winterzeit umstellt.