Cathay Pacific und die Tochtergesellschaft Dragon Air heben die Freigepäckgrenzen für alle Reiseklassen um jeweils zehn Kilo an. Das gilt für Flug-Tickets, die ab dem 15. September ausgestellt werden. Gäste in der Economy Class können dann 30 Kilogramm aufgeben, in der Premium Economy Class 35 Kilo, in der Business Class 40 und in der First Class 50 Kilo. Erlaubt sind jeweils zwei Stücke, für First-Passagiere drei. Für Statusvielflieger gelten höhere Freigepäckgrenzen.

Die beiden Airlines führen außerdem neue Zonen für die Übergepäckgebühren ein. Dadurch würden die Übergepäckkosten um bis zu 40 Prozent reduziert, heißt es. Flüge von Deutschland nach Hongkong fallen in die Zone 4. Dort kostet ein Kilo Übergepäck statt bisher 60 nun 35 US-Dollar.

 

This shortcode is deprecated. Use [knowledgebase columns="3"] instead.